Kronen

Die Krone stellt häufig die einzige Möglichkeit dar, um einen Zahn zu retten, wenn dieser mit einer Füllung nicht mehr aufgebaut werden kann oder wurzelbehandelt ist.

Folgende Kronen werden unterschieden:

  • Die Vollgußkrone besteht komplett aus Metall, entweder aus einer kostengünstigen Nichtedelmetalllegierung (silberfarben) oder aus einer hochgolhaltigen Legierung.
  • Die Verblendkrone ist die ästhetisch ansprechendere Variante. Sie besteht aus einem Metallgerüst und einer Veblendung aus Keramik oder Kunststoff.
  • Die Vollkeramikkrone ist die ästhetisch anspruchvollste Kronenart, auch Jackettkrone genannt. Sie besteht vollkommen aus Keramik, weist dadurch eine verbesserte Lichtbrechung auf, die sie vom natürlichen Zahn kaum unterscheidbar macht.
  • Die Teilkrone kann nur aus kaudruckverträglichen Materialien, wie Gold oder Keramik hergestellt werden und stellt eine hochwertige Kronenalternative dar, wenn der Restzahn noch über genügend stabile Bereiche verfügt, um die Rekonstruktion zu befestigen. 

Brücken

Zahnbrücken bestehen aus Pfeilern und einem Gerüst. Die Nachbarzähne der Zahnlücke dienen als Pfeiler, also als Befestigungspunkte einer Brücke. Je nach Größe der Lücke kann eine Brücke auch mehrere Zähne ersetzen, es sind dann aber auch mehr Pfeilerzähne als Brückenanker aus statischen Gründen erforderlich. Zahnlücken sollten nicht über längere Zeit bestehen bleiben, da Zähne die Tendenz haben, in Richtung des freien Platzes zu wandern oder zu kippen. Das kann Folgen für die Nachbarzähne, die Gegenzähne, die Kiefergelenke und die Kaumuskulatur haben.

Folgende Brücken werden unterschieden:

  • Die Vollmetallbrücke ist die einfachste Ausführung eines festsitzenden Lückenschlusses. 
  • Die Keramikverblendbrücke ist die ästhetisch ansprechendere Variante. Sie besteht aus einem Metallgerüst und einer Veblendung aus Keramik.
  • Die Vollkeramikbrücke wird aus einer speziellen Keramik gefertigt und erfüllt höchste Ansprüche, findet aber nur bei kleineren Brücken Verwendung aufgrund der erhöhten Bruchneigung.

Veneer

Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die auf die Zahnoberfläche geklebt werden und für ein perfektes Aussehen sorgen. Für ein Veneer muß nur eine minimale Schicht Zahnschmelz abgetragen werden (minimal 0,5mm).

Dank modernster Klebetechniken sitzen Veneers so fest und halten langfristig, dass sie eine normale Belastung mühelos aushalten. Mít Veneers können Zahnlücken, abgebrochene Schneidekanten oder leichte Zahnfehlstellungen  korrigiert werden.

Das Ergebnis ist ein strahlendes Lächeln, bei dem die lichtdurchlässigen Veneers nicht von den eigenen Zähnen zu unterscheiden sind.

Zahnarztpraxis Dr. Berthoty

GESUNDE ZÄHNE - EIN LEBEN LANG

    Anschrift:

    Försterweg 42, 22525 Hamburg

    040 / 54007070

    Fax : 040 / 54 00 72 13

    Öffnungszeiten:

    Mo 9.00-12.00 14.00-18.30

    Di 9.00-12.00 14.00-18.30

    Mi 9.00-12.00 14.00-18.30

    Do 9.00-12.00 14.00-18.30

    Fr 9.00-14.00